White Paper

Der Ursprung des White Paper liegt in der Politik, dort bekannt als Weißbuch. In die Öffentlichkeitsarbeit wurde das Prinzip übernommen, um vor allem zu IT-Themen Leistungen, Standards und Technik vorzustellen. Die Sprache im anspruchsvollen Werbeinstrument ist eher fachlich und ohne Marketingfloskeln. Zu einem bestimmten Thema bieten Fallstudien, Analysen, Anwendungsbeschreibungen etc. für den Kunden einen Nutzen.

Die Dokumente sind länger als eine Werbebroschüre und deutlich kürzer als ein Buch – selten länger als 15 Seiten.