Pressemitteilung

Pressemitteilung

Anlässe für eine Pressemitteilung

Nicht alles ist für eine Pressemitteilung geeignet. Wenn eine neue Texterin eingestellt wird, ist das nicht unbedingt interessant für die Außenwelt. Handelt es sich dabei um eine Star-Texterin, interessiert es immerhin die Fachwelt.

Anlässe für eine Pressemitteilung sind:

  • Veranstaltungen, z.B. Tag der offenen Tür
  • Produktinnovationen
  • Wechsel der Geschäftsführung oder Unternehmensform
  • Statements
  • Jahresabschlüsse
  • Investitionen
  • Gewinn von Awards
  • Kooperationen

Diese Anlässe treffen nicht immer für jedes Unternehmen oder die gesamte Öffentlichkeit zu.

Struktur einer Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung ist ein Klassiker in der Unternehmenskommunikation. Am weitesten verbreitet ist sie im Stil der Nachricht. Zu einer Hauptbotschaft werden die sogenannten W-Fragen beantwortet:

  • Wer? sagt oder macht
  • Was?,
  • Wann?,
  • Wo?,
  • Wie? und
  • Warum?
  • Unter dem Aspekt Woher? werden Hintergrundinformationen aufgeführt.

Mit abnehmender Relevanz werden diese Fragen beantwortet.

Den Text sollte ein Redakteur von hinten kürzen können. Der Sinn sowie wesentliche Informationen sind im ersten Absatz vermittelt. Die Informationen werden später ausführlich dargestellt. Dabei handelt es sich um normale Wiederholungen der Inhalte.

Die Sätze sind kurz (10-15 Worte) nach dem Prinzip Subjekt-Verb-Objekt. Mit Verben statt Substantiven, dem Verzicht von Fachwörtern und Füllwörtern sowie statt passiven aktive Formulierungen entstehen wertfreie Pressetexte. Die eher trockene Textform wird durch O-Töne bereichert. Diese sind allerdings nur angebracht, wenn sie auch sinnvolle Informationen enthalten.

Checkliste

Nach dem Schreiben am besten die Pressemitteilung mit dieser Checkliste kontrollieren:

  • Nachrichtenwert / Neuigkeit (nur 1!)
  • Von hinten kürzbar
  • Zwischenüberschriften
  • Kontakt / Mehr unter … (Link)
  • Bilder (Bildunterschrift, Fotograf, Auflösung 300 dpi)
  • Keine direkte Ansprache („Sie“ oder „Ihre“)
  • Keine Fachwörter / Fremdwörter
  • Nichts Werbliches (Unser tolles neues innovatives Produkt wird Sie überzeugen!)
  • Stimmt die Rechtschreibung? (www.duden.de)

 Presseverteiler

Eine Pressemitteilung schreiben und 30 mal versenden reicht selten für einen Abdruck. Diese Erfolgsquote ist nur bei einem sehr außergewöhnlichen Anlass zu erreichen. Pressearbeit ist wörtlich zu nehmen: Arbeit mit der Presse. Diese beginnt mit etwas Detektiv-Arbeit. Zunächst müssen relevante Pressekontakte gefunden werden. Dafür lohnt es sich bei Artikeln, Blogs etc., die zum eigenen Thema passen, den Autoren herauszufinden. Die Kontaktmöglichkeit zu den Autoren steht nur selten gleich daneben. Die Möglichkeiten zur Suche würden diesen Rahmen sprengen.

Hat man endlich einen E-Mailverteiler aufgebaut, diesen bitte nur für wesentliche Nachrichten verwenden. Das Angebot einer exklusiven Berichterstattung muss auch wirklich relevant und exklusiv sein. Immer daran denken, dass Ihre nicht die einzige Pressemitteilung im Posteingang ist.

Dennoch: In den Redaktionen muss gespart werden. Deshalb hat eine gut geschriebene Pressemitteilung die Chance 1:1 übernommen zu werden. Darüber hinaus ist ein wesentlicher Fakter für die Erhöhung der Wahrscheinlichkeit ein Pressebild in Druckqualität. Dieses Bild sollte exklusiv für diesen Anlass zur Veröffentlichung stehen. Außerdem sollten die Urheberrechte klar dargestellt werden und die Veröffentlichung nicht gegen diese verstoßen.