Metaphern

Die Bilder von Metaphern können das Unbekannte anschaulich machen (SCHNEIDER 2001, S. 185). Sie sind mehr als verkürzte Vergleiche. Als aktives Element der Sprache eröffnen sie neue Bedeutungen und verstellen gleichzeitig andere. Dabei sind die Folgen nicht immer leicht abzuschätzen (WEITZE & HECKL 2016, S. 60 ff.).

Metaphern können den Text auflockern und komplexe Zusammenhänge auf den Punkt bringen. Sie können aber auch den Sinn verfälschen und mit einer falschen oder sehr häufig verwendeten Metapher das Niveau des Textes in Frage stellen.